Enola

❤Enola❤

Von Enola und ihrer Schwester Gaia haben wir erfahren, weil ihr "Besitzer" einem Jäger 30 Euro anbot, um sie zu töten. Zum Glück hat der Jäger unsere Tierschüzerin Stella angerufen, die die beiden schließlich in einem Gartenschuppen fand. Der Schuppen gehört den Besitzern der Mutter von Enola und Gaia. Doch die Besitzer machten keinerlei Anstalten sich auch um die Welpen ihrer Hündin zu kümmern. Denn als wir zu ihnen kamen waren sie räudig, halb verhungert und voller Parasiten. Noch dazu waren sie völlig verängstigt und kannten garnichts. Sie wurden wirklich im letzten Moment von uns mitgenommen. Sie bekommen im Moment eine Hautbehandlung, Mineralien für ihren schlechten Gesamtzustand, Vitamin D, Calcium und  5 Mal am Tag Essen. Langsam aber sicher werden sie aufgepäppelt und erholen sich von dem schlechten Start ins Leben.

In diesem   Video sieht man, wie sie gerade bei der Pflegemama ankommen.

 Wenn möglich wäre es toll, wenn die Beiden zusammen ein Zuhause finden können. 

 

#1152 HVR/STE

Schließen
Wir verwenden Cookies, um diese Webseite zu betreiben und die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mehr über die Verwendung von Cookies
Akzeptieren und Fortfahren